Suche
  • bastian

Als Abschluss des FjällRäven Camp - ein wildes kulinarisches Feuerwerk

Das war schon großes Kino, was wir mit Jonas Baumgärtner - der wilde Wirt gezaubert haben

Feurig-scharfe „Ceviche“ vom rohen Hirschrücken mit Sushi-Ingwer, Blumenkohlpüree und frischem Grün als erste Vorspeise,

dann Teriyaki-Spieße vom Feuer, aus Speck-umwickelten Wildschweinrücken, mit Erdnussbuttersauce auf Trüffelpüree als zweiten Gang,

zur Hauptspeise kurz gebratener, bei 80 Grad rosa gezogenen Rehrücken, der zuvor zwei Wochen am Stück reifen durfte, an Steinpilz-Bandnudeln mit dem leckeren Jus vom wilden Wirt… ich sage dazu nur, dass er 160 Liter Ansatz zu 25 Litern Jus über drei Tage einköcheln lässt; dann kann man sich den Geschmack doch gleich vorstellen

und zum Abschluss machten wir die leckerste Crème Brûlée aller Zeiten

Zusammen gefasst war dieses gemeinschaftliche Kochen unter Profi-Anleitung ein absolutes Highlight im Fjällräven Hunting Camp

Wir vermissen die eifrigen Diskussionen bei einem Glas Wein vorm Kamin jetzt schon und hoffen sehr, euch bald alle wieder irgendwo zu treffen, denn wer so viele gemeinsame Interessen teilt, begegnet sich meist nicht nur einmal! Textschmiede Kaufmann Haut goût Waldpoet (von ihm sind die Fotos von Basti )








0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen