top of page
Suche
  • Autorenbildbastian

Damwildrücken mit Kartoffelpüree

Rosa gebratener Damwildrücken mit Kartoffelpüree und ganz viel Sauce

Wenn wir schon im Damwildparadies sind, gibt es natürlich auch edles Damwild zum essen: wer es noch nie probiert hat, hat was verpasst!

Wir haben bereits Mittags alles vorbereitet und eine schöne Sauce aus Wildbrühe, gebratenen Pilzen und Suppengemüse angesetzt, abgelöscht haben wir mit reichlich Glühwein, dann noch Salz und Pfeffer dazu; abends hatten wir dann einen ganzen Topf voll leckerer Sauce welche wir noch mit dem Bratansatz und Fleischsaft vom kurz gebratenen Wildbret verfeinert haben.

Die Ausgelösten Rückenstränge haben wir nur kurz von jeder Seite angeröstet, gesalzen und gepfeffer, zerdrückte Knoblauchzehen mit durch die Pfanne geschwenkt, dann im Ofen bei 90 Grad ziehen lassen. Bis das Kartoffelpüree fertig war, war das Fleisch perfekt rosa und super zart, so dass wir direkt nach dem Abendansitz lecker essen konnten






4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page