Die gefüllte Gemüsezwiebel nach ungarischer Art

Wilde #outdoorküche : Gemüsezwiebeln gefüllt mit Rotwildhack , Bechamelsauce überbacken und einem Wachtelei Dazu Kartoffeln aus dem winzigen Ft0.5 Das sieht nicht nur nach #foodporn aus, das schmeckt auch so

Rezept: Zwiebeln aushöhlen. Ausgehöltes Zwiebel-Innenleben im Dopfdeckel dünsten, dann mit Rotwildhack, Semmelbrösel, zwei Eiern, Salz, Pfeffer, gehackter Chili , Paprikapulver, einer gepressten Knoblauchzehe und einem Schluck Wasser mischen, dann die Zwiebeln füllen. Wenig Wasser in den Kartoffelbräter geben und 40 Minuten in die Glut (3 Brikets unten und 3 oben). Unterdessen eine Bechamelsauce anmischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und wenig Knoblauch abschmecken. Kartoffelbräter nach 40min öffnen, das Wasser sollte fast vollständig weg sein, sonst ggf. abkippen. Die Zwiebeln mit der Bechamelsauce übergießen und mit Parmesan bestreuen. Dann richtig viel Hitze von oben (alle Brikets noch oben) für weitere 20-30 Minuten. Kurz vor Ende (man riecht den gratinierten Käse ) den Dopf-Deckel von den Kartoffeln ungedreht auf zwei Brikets legen und die Wachteleier als Spiegeleier braten. Fertig

Herzlichen Dank Dieter für die Wachteleier!

Petromax , feuertopfshop.de #outdoor #hunterslife #dutchoven+