(Fränkisches)Reh-Schäuferla

Ich gebe zu, es hat ganze DREI Versuche gebraucht, bis die Reh Schäufele endlich genau so gut gelungen sind, wie die fränkischen Schäufele, die wir für besondere Sonntage in der Gaststätte vor bestellen

Der Trick ist, schon am Vortag mit dem Garprozess zu beginnen! Die Schäufele scharf anbraten, dann würzen und mit Gemüse im Bräter bei ca. 100 Grad über mehrere Stunden vor sich hin schmoren lassen, dann den Ofen aus machen und erst am nächsten Tag eine Stunde vor dem Essen wieder ein schalten Kurz vor Ende etwas Flüssigkeit abschöpfen und zur Sauce verfeinern. Die Knödel mit samt Knödelbrot hat mein Lieblingsmensch dazu gemacht Ein richtiges Festmal! Mit Bastian