Rehschinken mit grünem Spargel

Rehschinken mit Zweierlei grünem Spargel und Pellkartoffeln -man muss die Feste schließlich feiern wie sie fallen

Ann-Kathrin hatte uns so viel leckersten Spargel mitgebracht, dass es ihn gleich doppelt gab: einmal klassisch gedämpft mit etwas Zitrone , Salz, Zucker und Butter, dazu eine selbstgemachte Sauce Hollandaise und einmal gebacken in einer Panade aus zerstoßenem, gepufften Dinkel und Quinoa, mit Sesam (zuvor in etwas Milch-Mehl Gemisch gewendet, damit alles haftet) und dann im Ofen 15 Minuten bei 200 Grad gebacken, dazu gabs einen Aioli Dip . Der Hauptdarsteller des Abends war aber selbstverständlich der selbst gemachte Kochschinken aus der Rehnuss (Das Rezept haben wir euch letzte Woche schon verraten) Saisonales Essen schmeckt einfach am allerbesten: besonders, wenn man noch weiß wo die Zutaten her kommen Danke dafür