Suche
  • bastian

Rentierbraten aus dem Dutchoven = Hüttenleben in Norwegen

Angekommen im hohen Norden.

Gestern hatten wir nebst dem Vogel-Jagern auch Zeit zum Kochen Nach der Morgenpirsch haben wir Mittags die Keulenstücke über den Glammen scharf angebraten.m, Zwiebeln, Rüben, Pastinake, Sellerie und etwas Knoblauch dazu gegeben, mit einer halben Flasche Rotwein abgelöscht und mit dem Gewürz „Brunftzeit“ von BBQ-Toro, einem halben Glas Quittengelee und vier Tassen Wasser in die Glut gestellt. Während der Mittagsruge haben wir noch gut nach der Glut geschaut, auch nochmal Flüssigkeit aufgefüllt und abgeschmeckt, dann ist das Feuer durch einen Regenschauer gelöscht worden und wir sind auf die nächste Vogelpirsch gegangen. Abends war das Fleisch schon butterzart; wir haben es nur noch einmal kurz erwärmt und mit frisch geschabten Spätzle von Skadi Tours und Rotkraut verputzt Das gute Essen hat Folgen: wir dürfen am Samstag die Elchjager-Gruppe bekochen… Von unserem Jagderfolg auf den Auerhahn und dessen Zubereitung berichten wir euch, sobald wir das nächste Mal Netz haben






1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen