Suche
  • bastian

Hirschgulasch in Kürbis

Aus dieser wunderschönen, reichlich bestäubten Blüte wurde ein übersehener, viel zu großer Patison Kürbis …den wir heute ausgehölt und mit feuriger Hirschgulasch gefüllt haben. Überbacken mit den frischen Steinpilzen und reichlich Feta Käse braucht es gar keine Beilage!

Unser Rezept: Hirschgulasch in Portionen scharf anbraten. Boddnsatz jeweils mit Weißwein ablöschen und in den Schnellkochtopf umfüllen. Gehackte Zwiebeln anbraten. Gartengemüse wie Aubergine, Tomaten, Paprika und ein paar frische Chilis hacken und kurz mit rösten. Dann alles in den Kochtopf geben, mit Wein und Wasser füllen, Thymian, Rosmarin, Oregano und Knoblauch dazu, sowie etwas Zitronenschalenabrieb, Salz und Pfeffer. Dann den Kochtopf verschließen und ca. eine Stunde garen lassen (im normalen Topf eher zwei Stunden). Abschmecken; fertig. Das gab es Gestern mit Nudeln und Parmesan.

Heute haben wir nur noch den großen Kürbis ausgehöhlt. Die Innenseite mit etwas Olivenöl beträufelt und gesalten. Dann das Gulasch eingefüllt. Im Ofen bei 190 Grad ca. 45 Minuten gebacken. Dann Feta und Steinpilze gewürfelt; damit noch einmal 15 Minuten überbacken

Saisonale, leckere, Selbstversorgerküche!







1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen