Suche
  • bastian

Reh - Cevapcici

Heute haben wir unsere Rehe von der ersten Maiwoche zerwirkt und aus allem, was nicht Rücken, Blatt (für fränkisches Rehschäufele), oder Nuss (für Rehkochschinken) war, zu Hackfleisch verarbeitet und Cevapcici daraus gemacht Da uns niemand sein Rezept verraten wollte, haben wir selbst experimentiert und uns an dem jugoslawischen Originalrezept orientiert: ohne Ei, Stärke oder andere Bindemittel!

Unser Rezept: Pro Killogramm Fleisch (bestehend aus 900g Rehhack und 100g feiste Teile vom (Wild-)Schwein)) 13 Gramm Salz 3 Gramm Paprika 2 Gramm Pfeffer 3 Gramm getrocknete Zwiebel 1 große Knoblauchzehe, fein gehackt (das Salz haben wir exakt abgewogen, den Rest der Gewürze eher nach Augenmass verteilt und nach dem rohen verkosten nochmal Paprika nach gelegt )

Das wars! Alles durch die 3mm Scheibe wolfen und dann heißt es kneten, kneten, kneten,




bis eine gute Bundung entsteht und das Fleisch beginnt Fäden zu ziehen. Wir haben dann mit dem Wurstfüller Stränge geformt, von Hand die Enden rund gedrückt: fertig Auf Backpapier geschichtet und angefrohren, lassen sie sich gut einvakuumieren, ohne zerquetscht zu werden. Natürlich wurden die Reste aus dem Wurstfüller gleich „test-gegrillt“

64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen