> Vom Wattenmeer in die Bayerischen Alpen < letzte Stationen Oberammergau & Ettal

Die letzte und gleichzeitig auch spektakulärste Etappe unserer Reise ist nun auch vorbei: Vier Tage in den bayerischen Alpen, nahezu ohne Netz, durchwachsenem Wetter , aber mit spektakulärer Kulisse , fetter Beute , neuen Freunden und einem privaten Camper-Stellplatz direkt am Rotwild-Brunftplatz

Wenn man Nachts von den röhrenden Hirschen um den Schlaf gebracht wird, ist das schon ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Gamsjährling und ein RW-Kalb werden die nächsten Wochen unseren Speiseplan genauso bereichern, wie Hecht, Zander , die Enten und der Damspießer, die wir auf unserer Reise mitnehmen konnten.

Einen ganz herzlichen Dank nochmal an alle lieben alten und neuen Freunde, die uns das Ganze ermöglicht und diese Reise zu etwas besonderen gemacht haben!

Wir würden uns freuen, uns bei euch revanchieren zu können!