Wenn man sich vom Wochenende erstmal erholen muss & die Freude über tolle hilfsbereite Menschen

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns und da wir es nun endlich heim geschafft haben, können wir etwas schmunzelnd darüber berichten..nur etwas schmunzelnd!

Das Wochenende fing hervorragend an mit einer spannenden und auch erfolgreichen Pirsch über die Stoppeläcker auf Schwarzwild: bei schönstem Vollmond konnten wir mehrere Rotten bis auf 20-40 Meter anpirschen, aber nur in einer Rotte waren keine abhängigen Frischlinge dabei und so streckten wir aus diesem Trupp einen Überläufer.

Um halb zwei Nachts hatten wir uns ausreichend davon überzeugt, dass es trotz gutem Betrieb für diese Nacht unsere einzige Beute bleiben würde, luden die bereits versorgte Sau ein und traten den 60 Kilometer weiten Heimweg in unser Zweitdomizil im Spessart an. Etwa 20 Kilometer hatten wir hinter uns, als urplötzlich die zwei linken Reifen von unserem Auto platzten und wir somit in einem winzigen Vogelsberger Dorf mitten im Nirgendwo Nachts um 2:15 Uhr strandeten

Die Dame der ADAC Hotline beruhigte sich kaum noch vor lachen, als wir ihr erzählten, dass wir nicht nur eine Autopanne haben, sondern mit samt drei großen Jagdhunden und einer toten Wildsau fest sitzen und auf Abholung hofften

Zweieinhalb Stunden im strömenden Regen hat es gedauert, bis der herbeigesehnte Abschleppwagen vor Ort war und eine weitere Stunde bis er uns vor dem Ferienhaus abgesetzt hat, so dass wir endlich ins Bett fallen konnten

Mittlerweile war es Sonntag und wir hatten keine Ahnung woher wir am Montag die Spezialreifen für das Auto bekommen sollten, noch wie wir es in eine Werkstatt schaffen, um sie auf die Felgen zu ziehen

Frustriert posteten wir die Storys über unser nächtliches Desaster auf FB / Insta, erzählten es den lieben Nachbarn und siehe da: uns wurde geholfen!

Die Lieblings-Teilzeitnachbarn stellten uns ein Auto zur Verfügung, kontaktierten einen anderen Nachbarn, der eine mini Autowerkstatt im seiner Garage hat und früher Reifenhändler war, aus unserer online Community meldete sich ebenfalls ein lieber Herr, der unweit vom kaputten Skoda ein Autohaus dieser Marke leitet und bot seine volle Unterstützung an DANKE, DANKE, DANKE!!! Und siehe da; am Montag in der früh, haben sich unsere Sorgen beim Aufstehen bereits in Luft aufgelöst: eine Nachricht auf dem Handy meldete die gesuchten Reifen als gefunden und der Nachbar klingelte parallel an der Tür mit einem Bestellschein in der Hand, dass wir die Reifen direkt beim Großhändler 30 Minuten Fahrt entfernt abholen können. Keine zwei Stunden später konnten wir mit neu bereiftem Auto die 300km weite Heimreise antreten und brauchen nun dringend Erholung von unserem Wochenende