top of page
Suche
  • Autorenbildbastian

Wir sprechen uns auch gegen sinnloses Geböller aus!  

Unsere eigenen Jagdhunde stört es zum Glück nicht, aber insgesamt ist jeder zweite Hund durch laute Knallgeräusche verängstigt, von den Wildtieren ganz zu schweigen.

Solltet ihr betroffene Hunde haben, schaut euch das Info Blatt der Uni Wien an über kurz und langfristige Methoden im Umgang mit dieser Angst. Ergänzen möchten wir allerdings, dass der Spaziergang am klassischen Halsband bei ängstlichen Hunden an Silvester nicht ausreicht, sondern der Hund auf alle Fälle zusätzlich durch ein gut passendes Geschirr gesichert werden sollte.

Für extremere Fälle lohnt es sich auch einen „Angstlöser“ (Acepromazin) beim Tierarzt zu besorgen.

Wir wünschen euch trotzdem einen guten Rutsch und vor allem ein herrliches 2024

Link zum Dokument:



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zurück, zu dritt!

Wildunfall

bottom of page